TAR 2018
Turnarounds, Anlagenabstellungen, Revisionen

Nach wie vor ist der Druck im Stillstandsmanagement groß: Immerhin handelt es sich um komplexe Projekte im Spannungsfeld von Kosten, Terminen, Qualität und Arbeitssicherheit unter Berücksichtigung von Bestimmungen zu Gefahrenabwehr, Umweltschutz und Arbeitsrecht. Verschärfend hinzu kommt der aktuelle Fachkräftemangel im Zusammenspiel mit einer zunehmenden Überalterung von Belegschaften und Anlagen. Welche Ansätze verfolgen erfolgreiche Unternehmen, um bestens vorbereitet in die nächste Abstellung zu gehen? Vom 24. - 25. Januar 2018 treffen sich Fach- und Führungskräfte aus der anlagenintensiven Industrie auf der Jahrestagung TAR 2018 – Turnarounds, Anlagenabstellungen, Revisionen in Potsdam, um sich auf den aktuellen Stand zu bringen.

Es wird eine umfangreiches, vielfältiges Programm geboten: Von kleinen Stillständen bis hin zu Mega Turnarounds berichten führende Industrieunternehmen, wie sie ihre Anlagenabstellungen optimieren. BASF, Bayer, BP, Evonik, Merck, PCK Raffinerie, RWE Power, Shell, Wacker Chemie, Zellstoff Stendal u.v.m. erläutern, welche Ansätze sie in den klassischen Bereichen der Stillstandsvorbereitung, Planung und Durchführung verfolgen und wie sie aktuellen Herausforderungen begegnen. Einer von vielen Schwerpunkten in diesem Jahr ist das Thema Digitalisierung. Und wie werden Turnarounds im Ausland abgewickelt? Englischsprachige Erfahrungsberichte „Best practice from abroad“ runden den spannenden Mix der Fachvorträge ab.

Neben interaktiven Fachforen mit Impulsvorträgen und Diskussionsrunden werden parallele Tracks zu aktuellen Fokus-Themen angeboten. In einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion zum digitalen Turnaround – zwischen Vision und Wirklichkeit – erfahren Interessierte, wie Betreiber und Dienstleister die Entwicklung aus ihrer Sicht beurteilen. Eine Demo Jam lässt darüber hinaus Apps und moderne Ansätze zum Anfassen erlebbar werden. Zudem bieten zwei Keynotes Gelegenheit, einerseits mehr über Turnaround Management aus Sicht der BASF zu erfahren, andererseits einen Blick über den Tellerrand zum Thema „Freude am Wandel - anders denken, mutig handeln“ – zu wagen. In parallelen Intensiv-Workshops am Vortag wird präsentiert, hinterfragt, gelernt und im kleinen Kreis intensiv diskutiert.

Bei der „TARallye“ ist die Initiative der Teilnehmer gefragt! Diese können ihren Weg durch den Ausstellungsbereich spielerisch dokumentieren und dabei mehr über Produkte und Lösungen der Dienstleister erfahren. Je Mitspieler wird ein Betrag an die SOS Kinderdörfer gespendet.

Eine gesellige Abendveranstaltung im Anschluss an den ersten Konferenztag lädt dazu ein, Themen zu vertiefen, neue Kontakte zu knüpfen und den Tag in entspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Weitere Informationen unter: www.tarconference.de

Ansprechpartner Presse:
Anne Fischer-Werth
Leipziger Platz 1
D-10117 Berlin
Tel.: +49 – (0)30 - 88 43 07-64
Fax: +49 – (0)30 - 88 43 07-30
E-Mail: a.fischer-werth@tacook.com